Startseite
    Chronik des Vergessens
    Gedanken
    Gedichte
    Tagträume
    Theater der Träume
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Ein sehr guter Freund
   Meine beste Freundin, die jetzte in Bärlin wohnt

http://myblog.de/nightsofblood

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine Augen sind blutig

Zittern. Knochensplitter auf meinem Körper. Tablettenklumpen im Magen. Die ganze Welt dreht sich nur noch um mich. Bleicher Liebesmund. Lass mich raten. Langsam und Sicher verliere ich den Grund. Durchbohre mein Herz, denn es ist dreckig. Die ganze Welt dreht sich nur… nur… nur noch um mich und mein Herzschlag verstummt. Betäubt senkt sich in das Leichentuch der kranke Tag. Tränenverschmierte, große, dunkle Augen. Verlorener Lebensmut, vergeblicher Tag. Langsam erbleichen meine Haare, langsam erbleicht mein Körper. Es weht im Wind zerfetztes Gewebe, durchtrennte Sehnen, verbranntes Haar. Die Sonne ertrinkt in der Dunkelheit, das Licht erstickt in einem Taschentuch. Ich trage den heutigen Tag zu Grab. Gefolgt von Licht. Ein Todestanz. Die Wolken prallen auf meinen Kopf, doch ich bemerke es kaum.
Schwarze Wolken verfolgten mich. Verbranntes Herz, das letzte Mal, dass sich der Tag erbricht. Todessehnsucht. Tablettenreste im Hals und auf der Zunge. Zugestopfte Luftröhre. Magen verklebt. Tod.

Sich langsam erhebend die dunkle Wonne, die das Feuer weiter schürt. Krematorium und Kremtorte. Die silberne Klinge blitzt verzückt, als sich elendig die Geliebte in sie stürzt. Lerne: Lieben vergeblich. Hungriger Rachen öffnet sich zu weit. Tief stürz herab die Klippe und geschlossen. Feuer, das dort brennt, alles zu Asche macht. Langsamer, langsamer. Hole mich herab! Löst Haut von Gewebe, Gewebe von Knochen. Alles freigelegt, endlich Ruhe. Lebensdrang erlischt endlich. Liebesmund endlich ewig verschlossen. Keine Lügen mehr. Verbranntes Honighaar stinkt. Trügerisches Bild. Glücklich, wer nicht zu lange wartet.
Die Jahre verblassen. Neue Leiden am Kommen. Bin alle Versuche leid. Ich sehe nichts. Meine Augen bluten schon so lang.

12.12.06 21:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung