Startseite
    Chronik des Vergessens
    Gedanken
    Gedichte
    Tagträume
    Theater der Träume
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Ein sehr guter Freund
   Meine beste Freundin, die jetzte in Bärlin wohnt

http://myblog.de/nightsofblood

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nähe

Dein Mitgefühl in Ehren..
doch es ist zu destruktiv.
Und dein Herzschlag zu laut,
und dein Atem zu leise.
Was du dir anmaßt
ist diese verdammte Nähe,
die mich umbringt und erdrückt.

Das Herz zu schnell geöffnet,
weil Schönheit es sah...
Doch Schönheit trügt
und nimmt mehr als sie gibt.
Die Schönheit der Seele
bleibt unerkannt
und verendet jämmerlich.

Doch ewig geeint
bleiben die Herzen,
die Kummer geteilt
und ständig gelitten.
Was zusammenführte trennt
und was einte scheidet.
Übrig bleibt nicht mal ein Rest.

Im Schatten deines Herzschlages
ein Loch zu graben,
groß genug für uns zwei.
Dort werden wir
lebendig begraben,
ersticken und bleiben
auf ewig vereint.

So unwirklich es scheint,
dies ist unser Ende.
Tränen bleiben ungeweint,
der Wind wäscht unsre Lider.
Und unser Blut wird getrunken
unter ungläubigen Blicken
und die Menge stürzt.

Und doch war es Liebe
aber auch Hass
es war zu viel Nähe
um klar zu denken,
um zu sehen,
was Wirklichkeit war...

6.8.06 21:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung